Verben mit doppeltem Akkusativ

Verben mit doppeltem Akkusativ

Verben, die einen doppelten Akkusativ verwenden, brauchen eine Person und eine Sache. Andernfalls wäre der Satz sinnlos oder zumindest nicht vollständig. Allerdings wird diese Konstruktion nicht besonders gerne verwendet. Und in der Umgangssprache werden oft Formen gewählt, die den doppelten Akkusativ umgehen.

Verben

Andererseits gibt es im Deutschen nur noch fünf Verben, die zwei Objekte im Akkusativ verlangen. Das sind die Verben abfragen, angehen, kosten, lehren und nennen. Es ist also gar nicht so schwer, sich diese Grammatikregel einzuprägen.

Die fünf Verben mit doppeltem Akkusativ schauen
wir uns jetzt einmal genauer an:

 

Ein Wort zum Akkusativ

Im Deutschen gibt es vier grammatikalische Fälle. Einer davon ist der Akkusativ. Er wird auch der 4. Fall oder der Wen-Fall genant. Denn der Akkusativ beantwortet die Frage nach dem Wen oder Was.

Verben mit doppeltem Akkusativ weiterlesen

Teilen: