Kausalsätze: Infos und Übungen

Kausalsätze: Infos und Übungen 

Es wird mal wieder Zeit für etwas Grammatik. Und dieses Mal stehen Kausalsätze auf dem Programm. Schließlich kommen Kausalsätze im Deutschen recht häufig vor. Doch was sind Kausalsätze? Wann werden sie verwendet? Und wie werden sie gebildet? Diese Fragen beantwortet der folgende Beitrag.

Und ein paar Übungsaufgaben gibt’s obendrauf!

 

Infos zu Kausalsätzen

Kausalsätze sind Sätze, die einen Grund oder eine Ursache nennen. Sie beantworten also die Frage nach dem Warum. Wird eine Frage gestellt, die mit den Fragewörtern warum, weshalb, wieso, weswegen oder aus welchem Grund beginnt, ist der Satz, der die Frage beantwortet, ein Kausalsatz. Denn die Antwort gibt den Grund oder die Ursache an.

Dabei können Kausalsätze im Deutschen in drei verschiedenen Varianten auftauchen:

 

1. Kausale Nebensätze

Ein kausaler Nebensatz wird mit den Wörtern weil oder da eingeleitet. Dabei kann der kausale Nebensatz sowohl vor als auch nach dem Hauptsatz stehen. Weil und da haben die gleiche Bedeutung. Meistens steht ein kausaler Nebensatz, der mit da eingeleitet wird, aber vor dem Hauptsatz. Beginnt der kausale Nebensatz hingegen mit weil, folgt er häufiger nach dem Hauptsatz. Rein aus grammatikalischer Sicht sind jedoch grundsätzlich beide Varianten richtig.

 

Dazu ein paar Beispiele (der Hauptsatz ist schwarz, der Nebensatz blau geschrieben):

Warum war Peter heute nicht in der Schule?

Peter war heute nicht in der Schule, weil er Bauchschmerzen hatte.

Da Peter Bauchschmerzen hatte, war er heute nicht in der Schule.

 

Weshalb lacht der Mann?

Der Mann lacht, weil seine Frau einen Witz erzählt hat.

Da seine Frau einen Witz erzählt hat, lacht der Mann.

 

Wieso sucht Maria ihre Brille?

Maria sucht ihre Brille, weil sie die Zeitung lesen will.

Da Maria die Zeitung lesen will, sucht sie ihre Brille.

 

Weswegen ist das Restaurant geschlossen?

Das Restaurant ist geschlossen, weil es heute seinen Ruhetag hat.

Da das Restaurant heute seinen Ruhetag hat, ist es geschlossen.

 

Aus welchem Grund wurde die Gartenparty abgesagt?

Die Gartenparty wurde abgesagt, weil es eine Unwetterwarnung gab.

Da es eine Unwetterwarnung gab, wurde die Gartenparty abgesagt.

 

Wenn die Situation eindeutig ist und kein Zweifel daran besteht, worauf sich die Antwort bezieht, können kausale Nebensätze, die mit weil beginnen, ausnahmsweise auch alleine stehen. Sie brauchen dann keinen Hauptsatz, der die Frage wiederholt.

  • ·         Warum geht Peter schlafen? Weil er müde ist.
  • ·         Wieso hast du dein Zimmer nicht aufgeräumt? Weil ich keine Lust hatte.

 

2. Kausale Angaben als Konstruktion aus Präposition und Nomen

Eine Begründung kann auch formuliert werden, indem eine Präposition mit einem Nomen kombiniert wird. Diese Konstruktion wird in den Hauptsatz eingebettet. Dabei werden die Präpositionen wegen, aufgrund, infolge, aus und vor verwendet.

Die kausale Angabe steht dann entweder an erster Stelle oder mitten im Satz. Je nachdem, welche Präposition genutzt wird, muss das Nomen aber in einen bestimmten Fall gesetzt werden. So verlangen wegen, aufgrund und infolge den Genitiv (2. Fall). Auf aus und vor hingegen folgt der Dativ (3. Fall). 

 

Beispiele:

  • ·         Wegen seiner Bauchschmerzen war Peter heute nicht in der Schule.
  • ·         Das Restaurant hat aufgrund seines Ruhetages heute geschlossen.
  • ·         Die Gartenparty wurde infolge der Unwetterwarnung abgesagt.
  • ·         Sie öffnet den Brief aus Angst vor einer schlechten Nachricht nicht.
  • ·         Vor Freude sprang er in die Höhe.

 

3. Adverbien als Verbindung zwischen zwei Hauptsätzen

Kausale Nebensätze verbinden Hauptsätze und Nebensätze. Konstruktionen mit einer Präposition und einem Nomen fügen die kausale Angabe in einen Hauptsatz ein. Die dritte Möglichkeit ist, zwei Hauptsätze mithilfe von Adverbien miteinander zu verknüpfen. Dabei kommen denn, nämlich, deshalb, deswegen, darum und daher als kausale Adverbien in Frage. Die Adverbien müssen aber an einer bestimmten Position im Satz stehen:

·         denn leitet den Satz mit der kausalen Angabe immer ein. Und weil der Satz, der mit denn beginnt, die Begründung liefert, folgt dieser Satz auf den Satz mit der Aussage oder Frage. Zwischen die beiden Hauptsätze, die durch das denn verbunden werden, wird eigentlich ein Komma gesetzt. Um die Begründung zu betonen, kann zwischen den Sätzen aber auch ein Punkt stehen.

·         nämlich steht immer an der dritten Stelle. Zwischen die beiden Hauptsätze wird ein Punkt gesetzt.

·         deshalb, deswegen, darum und daher können den Satz einleiten oder auf der dritten Position stehen. Zwischen den beiden Hauptsätzen ist sowohl ein Komma als auch ein Punkt möglich. Aber Achtung: Diese Adverbien kehren die Reihenfolge der Sätze um.

 

Zum besseren Verständnis auch hierzu ein Beispiel:

Sandra macht eine Diät. Sie will abnehmen.

Sandra macht eine Diät, denn sie will abnehmen.

Sandra macht eine Diät. Sie will nämlich abnehmen.

Sandra will abnehmen. Deshalb macht sie eine Diät. (Und nicht: Sandra macht eine Diät. Deshalb will sie abnehmen.)

Sandra will abnehmen. Sie macht deswegen eine Diät.

 

Übungen zu Kausalsätzen

Damit Sie gleich einmal ausprobieren können, ob Sie die Sache mit den Kausalsätzen verstanden haben, haben wir hier drei Übungsaufgaben für Sie!

 

1. Bilden Sie zunächst eine Frage mit Warum und beantworten Sie die Frage anschließend mit einem kausalen Nebensatz, der mit weil beginnt.

 

Beispiel: Peter kommt zu spät zur Arbeit. Er hat verschlafen.

Warum kommt Peter zu spät zur Arbeit?

Peter kommt zu spät zur Arbeit, weil er verschlafen hat.

 

a) Stefan hat wenig Geld. Er ist arbeitslos.

____________________________________________________________

____________________________________________________________

 

b) Maria hatte Unfall. Sie liegt im Krankenhaus.

____________________________________________________________

____________________________________________________________

 

c) Tom verreist. Deshalb packt er seinen Koffer.

____________________________________________________________

____________________________________________________________

 

 

 

2. Formulieren Sie einen Satz aus einem Nebensatz mit Da und einem Hauptsatz.

 

Beispiel: Frank hat seinen Schlüssel vergessen. Deshalb muss er klingeln.

Da Frank seinen Schlüssel vergessen hat, muss er klingeln.

 

a) Daniel freut sich sehr. Er hat im Lotto gewonnen.

____________________________________________________________

 

b) Tom geht nicht mit ins Schwimmbad, denn er kann nicht schwimmen.

____________________________________________________________

 

c) Marias Bruder ist ausgezogen. Deshalb ist sie sehr traurig.

____________________________________________________________ 

 

 

3. Wählen Sie die richtigen Wörter aus!

 

Lisa ist beunruhigt, __________ [weil/denn/wegen] sie seit gestern Abend nichts von ihrer Mutter gehört hat. Das ist sehr ungewöhnlich, __________ [da/aufgrund/denn] wenn Lisas Mutter auf Geschäftsreise ist, telefonieren die beiden jeden Abend miteinander. [Wegen/Vor/Aufgrund] __________ Sorge, dass ihrer Mutter etwas zugestoßen ist, kann Lisa kaum schlafen. Doch als sie am nächsten Morgen in die Küche kommt, steht ihre Mutter dort. Lisas Mutter wollte möglichst früh aufbrechen, um Lisa noch vor der Schule zu treffen. [Wegen/Deswegen/Aufgrund] __________ hatte sie nicht mehr angerufen, sondern war gleich schlafen gegangen. Lisas Angst war __________ [daher/denn/infolge] zum Glück unbegründet! 

 

Lösungen

1.

a) Warum hat Stefan wenig Geld? Stefan hat wenig Geld, weil er arbeitslos ist.

b) Warum liegt Maria im Krankenhaus? Maria liegt im Krankenhaus, weil sie einen Unfall hatte.

c) Warum packt Tom seinen Koffer? Tom packt seinen Koffer, weil er verreist.

 

2.

a) Da Daniel im Lotto gewonnen hat, freut er sich sehr.

b) Da Tom nicht schwimmen kann, geht er nicht mit ins Schwimmband.

c) Da Marias Bruder ausgezogen ist, ist sie sehr traurig.

 

3.

Lisa ist beunruhigt, weil sie seit gestern Abend nichts von ihrer Mutter gehört hat. Das ist sehr ungewöhnlich, denn wenn Lisas Mutter auf Geschäftsreise ist, telefonieren die beiden jeden Abend miteinander. Vor Sorge, dass ihrer Mutter etwas zugestoßen ist, kann Lisa kaum schlafen. Doch als sie am nächsten Morgen in die Küche kommt, steht ihre Mutter dort. Lisas Mutter wollte möglichst früh aufbrechen, um Lisa noch vor der Schule zu treffen. Deswegen hatte sie nicht mehr angerufen, sondern war gleich schlafen gegangen. Lisas Angst war daher zum Glück unbegründet!

Mehr Tipps, Anleitungen, Übungen und Ratgeber:

Thema: Kausalsätze: Infos und Übungen

Teilen:

Veröffentlicht von

Marlies Giesa

Geboren 1968, habe ich teilweise über die Jahre im In- und Ausland das Fach Deutsch unterrichtet. Ich liebe die deutsche Sprache und möchte das Wissen gerne an Schüler, Ausländer, Studenten und Interessierten weitergeben. Ich hoffe meine Übungen und Anleitungen werden ihnen helfen oder sie unterstützen.

Kommentar verfassen