7 Ideen für Gastgeschenke beim Schüleraustausch

7 Ideen für Gastgeschenke beim Schüleraustausch

Der Schüleraustausch rückt näher und es wird langsam Zeit, die Tasche zu packen. Neben Kleidung, Hygieneartikeln und anderen persönlichen Dingen sollte noch eine weitere Sache nicht fehlen: ein Gastgeschenk. Gastgeschenke sind zwar kein Muss. Aber es ist üblich und eine nette Geste, seiner Gastfamilie etwas mitzubringen. Doch was eignet sich?

Anzeige

7 Ideen für Gastgeschenke beim Schüleraustausch

Wir haben ein paar Tipps und Anregungen!:

Warum überhaupt Gastgeschenke beim Schüleraustausch?

Während des Schüleraustausches nimmt die Gastfamilie den Schüler bei sich auf. Für diese Zeit wird er ein Teil der Familie. Allein das ist schon Grund genug, sich mit einer Kleinigkeit zu bedanken.

Hinzu kommt, dass ein Mitbringsel aus der Heimat einen optimalen Gesprächsstoff für den ersten Abend liefert.

Denn der Schüler und die Gastfamilie haben beim Überreichen und Auspacken der Geschenke direkt ein schönes Erlebnis und ein Thema, über das sie sprechen können. Das hilft ungemein dabei, das Eis zu brechen.

Nun ist es aber mitunter gar nicht so einfach, etwas Passendes zu finden. Schließlich kennt der Schüler seine Gastfamilie noch nicht und weiß deshalb auch nicht, was die Gasteltern und die Gastgeschwister mögen.

Hilfreich bei der Auswahl können dann folgende Fragen sein:

  • Wofür ist die Region, aus der der Schüler kommt, bekannt? Welche Produkte oder Spezialitäten werden hier hergestellt?

  • Was ist im Gastland gar nicht oder nur schwer erhältlich?

  • Wie alt sind die Gastgeschwister?

  • Wie viel Platz ist im Koffer für die Gastgeschenke und könnte es zum Problem werden, wenn sie zerbrechlich oder sehr empfindlich sind?

7 Ideen für Gastgeschenke beim Schüleraustausch

Beim Gastgeschenk zählt in erster Linie die Geste. Deshalb muss es kein sehr großes oder teures Geschenk sein. Und es ist auch nicht unbedingt notwendig, jedem Mitglied der Gastfamilie ein eigenes Geschenk mitzubringen. Die Gastfamilie wird sich so oder so über die Aufmerksamkeit freuen. Denn das Geschenk signalisiert, dass sich der Schüler Gedanken gemacht hat.

Bleibt aber noch immer die Frage, was der Schüler seiner Gastfamilie denn nun mitbringen und schenken kann.

Hier sind sieben Anregungen:

  1. Typische Souvenirs aus der Heimat

In jedem Land gibt es bestimmte Gegenstände, die die Region repräsentieren und zu den typischen Erzeugnissen dieser Gegend gehören. Der Schüler kann sich zum Beispiel in einem klassischen Souvenirshop umschauen.

Ob es dann Gläser, Tassen, Kühlschrankmagnete, Einkaufstaschen, Brieföffner oder das Wahrzeichen seiner Heimatstadt als Figur werden, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen.

Wer es weniger kitschig mag, kann auch zu einem Bildband oder einem Fotokalender greifen. Die Gastfamilie kann auf diese Weise die Heimat des Schülers kennenlernen und gewinnt einen Eindruck davon, wo und wie der Schüler lebt.

  1. Kulinarische Spezialitäten

Lebensmittel aus dem Heimatland sind ebenfalls ein beliebtes Gastgeschenk. Schließlich kann die Gastfamilie auf diese Weise probieren, wie typische Speisen im Heimatland des Schülers schmecken.

Allerdings sollte der Schüler bei seiner Auswahl mit Bedacht vorgehen. Denn nicht jeder kann sich mit sehr exotischen Nahrungsmitteln anfreunden.

Hinzu kommt, dass es Beschränkungen geben kann, welche Lebensmittel überhaupt ins Gastland eingeführt werden dürfen. Eine sichere Lösung sind regionale Erzeugnisse wie zum Beispiel Honig oder typische Gewürzmischungen.

  1. Süßigkeiten

Ein echter Klassiker, der immer gut ankommt, sind Süßigkeiten. Jeder nascht hin und wieder gerne, aber die süßen Leckereien sind je nach Land sehr verschieden. Während in einigen Ländern zum Beispiel Schokolade und Pralinen typisch sind, werden in anderen Ländern eher getrocknete Früchte oder Produkte aus Nüssen genascht.

Mit Süßigkeiten kann der Schüler also nichts falsch machen. Das gilt vor allem dann, wenn es solche Produkte im Gastland nicht gibt oder sie sehr teuer sind. Und es kann gut sein, dass die Gastfamilie fragt, ob der Schüler ihr später solche Süßigkeiten schicken kann. So bleibt die Verbindung lange bestehen.

  1. Kochbuch

Die einheimische Küche ist ein fester und wichtiger Bestandteil der Kultur eines Landes. Der Schüler kann seiner Gastfamilie ein Kochbuch mit typischen Rezepten mitbringen.

In Buchhandlungen sind Kochbücher in verschiedenen Sprachen erhältlich, sodass der Schüler ein Buch in der jeweiligen Landessprache nehmen kann. Andernfalls kann er natürlich auch selbst Rezepte zusammenstellen, übersetzen und ein schönes Kochbuch basteln.

Ein Kochbuch bringt der Gastfamilie nicht nur die Küche des Schülers näher. Vielmehr kann ein Abend genutzt werden, um gemeinsam eines der Gerichte zu kochen. So entsteht ein Erlebnis, das sicher in Erinnerung bleiben wird.

  1. Gesellschaftsspiele

Eine schöne Idee für ein Gastgeschenk ist ein Gesellschaftsspiel. Das kann ein Brettspiel, ein Kartenspiel oder gleich eine ganze Spielesammlung sein. Ein Gesellschaftsspiel als Gastgeschenk bringt die Gelegenheit mit sich, einen lustigen Abend mit der Gastfamilie zu verbringen, gemeinsam zu lachen und lockere Gespräche zu führen.

Spielt der Schüler selbst gerne Gesellschaftsspiele, lernt er im Gegenzug vielleicht ein Spiel kennen, das im Gastland typisch ist. Damit erweitert er seinen Horizont und liefert seiner Gastfamilie gleich die Vorlage für ihr Erinnerungsgeschenk.

  1. Fotoalbum

Natürlich möchte die Gastfamilie den Schüler näher kennenlernen und etwas darüber erfahren, wo er herkommt, wie er lebt und wie sein Alltag aussieht. Eine tolle Möglichkeit, um der Gastfamilie etwas über sich zu erzählen, ist ein selbst gestaltetes Fotoalbum.

In das Fotobuch kann der Schüler Bilder von sich selbst, seiner Familie, seiner Schule und seinem Heimatort einfügen. Beim gemeinsamen Durchblättern kann er dann die Geschichten dazu erzählen.

So kommen sich alle schnell näher und die Gastfamilie hat gleichzeitig eine persönliche Erinnerung, wenn der Schüler wieder abreist.

  1. DIY-Geschenke

Ist der Schüler kreativ und hat er Spaß daran, Geschenke selbst zu basteln oder anzufertigen, kann er seine Gastfamilie mit etwas Selbstgemachtem überraschen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Fließend Deutsch sprechen - 7 Anhaltspunkte

Eine Zeichnung oder ein gemaltes Bild, ein gestricktes oder gehäkeltes Kissen, eine getöpferte Schale oder eine geknüpfte Blumenampel sind zum Beispiel Dinge, die sich prima für ein individuelles Gastgeschenk mit persönlicher Note eignen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: 7 Ideen für Gastgeschenke beim Schüleraustausch

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Marlies Giesa, Geboren 1968 , über viele Jahre im In- und Ausland Deutsch unterrichtet. Ich liebe die deutsche Sprache und möchte das Wissen gerne an Schüler, Ausländer, Studenten und Interessierten weitergeben. Ich hoffe meine Übungen und Anleitungen werden ihnen helfen oder sie unterstützen. Canel Gülcan, Studentin Lehramt Deutsch & Germanistik, Christian Gülcan als Betreiber der Webseite, verfasst auch diverse Artikel, da er als Online-Redakteur täglich mit der Erstellung von hilfreichen Content arbeitet für verschiedene Zielgruppen und lange Zeit auch aktiv in der Flüchtlingshilfe, sich um die Vermittlung von Deutschkursen kümmerte.

Kommentar verfassen

blank