Infos und Tipps zur Auswahl eines Sprachkurses, 2. Teil

Infos und Tipps zur Auswahl eines Sprachkurses, 2. Teil

Es gibt nicht nur viele gute Gründe, um eine Fremdsprache zu lernen, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten, wie dieses Vorhaben umgesetzt werden kann. Ein Weg, der sehr oft gewählt wird, ist ein Sprachkurs. Doch damit das gewünschte Ziel erreicht wird, ist wichtig, einen passenden Kurs zu finden. Damit stellt sich die Frage, worauf es bei der Auswahl eigentlich ankommt. Worauf gilt es zu achten? Was gilt es zu bedenken?

Anzeige

Infos und Tipps zur Auswahl eines Sprachkurses, 2. Teil

In einem zweiteiligen Beitrag haben wir Infos und Tipps zur Auswahl eines Sprachkurses zusammengestellt. Dabei haben wir im 1. Teil die Vorteile eines Sprachkurses genannt und uns die verschiedenen Formen von Sprachkursen angeschaut.

Jetzt, im 2. Teil, geben wir Tipps, die dabei helfen, den richtigen Sprachkurs für sich zu finden:

Tipp Nr. 1: Die Sprache berücksichtigen, die erlernt werden soll

Die Sprache spielt bei der Auswahl des Sprachkurses eine wichtige Rolle. Für Fremdsprachen wie Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch, die hierzulande beliebt und stark nachgefragt sind, gibt es ein großes Angebot.

In nahezu jeder Stadt kann der Lernende Sprachkurse in verschiedenen Formen und auf unterschiedlichen Levels belegen.

Bei ausgefalleneren Fremdsprachen hingegen ist die Nachfrage geringer und das Angebot entsprechend kleiner. Möchte der Lernende eine Sprache wie Norwegisch, Japanisch oder Niederländisch lernen und dazu einen klassischen Sprachkurs besuchen, muss er unter Umständen längere Anfahrten in Kauf nehmen.

Es sei denn, er entscheidet sich für eine Online-Variante. Online-Sprachkurse werden für praktisch jede Fremdsprache angeboten.

Deutschkurse

Lebt der Lernende in Deutschland, beherrscht die deutsche Sprache aber noch gar nicht oder kaum, kann er einen speziellen Deutsch-Sprachkurs machen. Solche Sprachkurse gibt es bundesweit, oft sind sie Bestandteil eines Integrationsprogramms.

Tatsächlich bietet es sich auch an, sich für einen klassischen Sprachkurs mit Präsenz-Unterricht zu entscheiden.

Denn auf diese Weise erwirbt der Lernende nicht nur Sprachkenntnisse und baut seine kommunikativen Fähigkeiten aus, sondern lernt auch die Kultur kennen und kann Kontakte knüpfen.

Tipp Nr. 2: Auf das richtige Sprachniveau achten

Um eine Fremdsprache effektiv lernen zu können, muss der Lernende auf dem passenden Niveau einsteigen. Hat er bereits Kenntnisse und belegt einen Anfängerkurs, kann er sich andernfalls unterfordert fühlen und langweilen.

Wählt er andersherum einen Kurs für Fortgeschrittene, obwohl seine Kenntnisse dafür nicht ausreichen, ist er womöglich überfordert und kann den Unterrichtsinhalten nicht folgen. Beides bremst den Lernprozess unnötig aus.

Eine objektive Beurteilung des Sprachniveaus ist durch einen Einstufungstest möglich. Viele Anbieter von Sprachkursen bieten solche Tests im Vorfeld von sich aus an, ansonsten finden sich im Internet diverse Online-Sprachtests. Wichtig ist, dass der Lernende die Fragen ehrlich beantwortet.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Deutschunterricht für Erwachsene - 10 Tipps, 1. Teil

Es bringt nichts, wenn er schummelt und Vokabeln oder die Lösungen heimlich nachschlägt. Denn dadurch verfälscht er das Ergebnis und wird möglicherweise einem zu hohen Sprachniveau zugeordnet.

Anzeige

Tipp Nr. 3: Die eigenen Erwartungen an den Sprachkurs klären

Bevor der Lernende seine Suche startet, sollte er sich bewusst machen, was er mit dem Sprachkurs erreichen will.

Geht es in erster Linie darum, die Sprache zu erlernen? Möchte sich der Lernende Grundkenntnisse aneignen, vorhandene Sprachkenntnisse auffrischen oder seine Kenntnisse in einem bestimmten Themenbereich vertiefen?

Plant er eine Reise oder einen längeren Aufenthalt im Ausland und will dafür Sprachkenntnisse erwerben, die er im Alltag anwenden kann? Braucht er spezielle Sprachkenntnisse für den Beruf?

Neben allgemeinen Sprachkursen gibt es Sprachkurse, die speziell auf bestimmte Aspekte ausgerichtet sind. Dort steht dann zum Beispiel Fachvokabular für den Job, die Landeskultur, die alltägliche Kommunikation oder die Vorbereitung auf eine bestimmte Prüfung im Vordergrund.

Tipp Nr. 4: Zwischen Gruppen- und Einzelunterricht abwägen

Sprachkurse gibt es sowohl in Form von Gruppenkursen als auch als Einzelunterricht. Teilweise bieten die Anbieter auch eine Kombination aus beidem an.

Einzelunterricht hat den Vorteil, dass der Lehrer individuell auf den Lernenden eingehen kann. Der Lehrer kann das Lernverhalten berücksichtigen, den Lernenden gezielt fördern und Fehler direkt korrigieren.

Der Lernende wiederum kann seine Fragen loswerden und muss sich nicht überwinden, vor einer Gruppe zu sprechen.

Gruppenunterricht bringt den Pluspunkt mit sich, dass sich der Lernende mit seinen Mitschülern austauschen kann. Außerdem kann es motivieren, gemeinsam Lernfortschritte zu machen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Hinzu kommt, dass Gruppenunterricht kostengünstiger ist als ein Einzelkurs. Letztlich muss der Lernende für sich entscheiden, wie er lieber lernen möchte.

Tipp Nr. 5: Den Zeitrahmen feststecken

Ein weiteres Kriterium bei der Auswahl eines Sprachkurses ist, wie viel Zeit und Arbeit der Lernende investieren möchte. Neben Sprachkursen, die sich über mehrere Wochen oder Monate erstrecken, gibt es Intensiv-Kurse. Ihr Ziel ist, in kurzer Zeit möglichst viel Wissen zu vermitteln.

Das Lernen einer Sprache ist letztlich nie abgeschlossen. Selbst ein Muttersprachler lernt stetig dazu, weil sich Sprachen konstant weiterentwickeln.

Doch wenn sich der Lernende zügig Sprachkenntnisse aneignen möchte, zum Beispiel weil demnächst ein Auslandsaufenthalt ansteht oder er einen Job antritt, kann ein Intensivkurs die richtige Lösung sein. Sein Wissen ausbauen und an den Feinheiten arbeiten, kann der Lernende dann später, wenn er die Fremdsprache aktiv nutzt.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Sommerkurs oder Sommercamp für Kinder? 2. Teil

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Infos und Tipps zur Auswahl eines Sprachkurses, 2. Teil

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


deutsch 99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Marlies Giesa, Geboren 1968 , über viele Jahre im In- und Ausland Deutsch unterrichtet. Ich liebe die deutsche Sprache und möchte das Wissen gerne an Schüler, Ausländer, Studenten und Interessierten weitergeben. Ich hoffe meine Übungen und Anleitungen werden ihnen helfen oder sie unterstützen. Canel Gülcan, Studentin Lehramt Deutsch & Germanistik, Christian Gülcan als Betreiber der Webseite, verfasst auch diverse Artikel, da er als Online-Redakteur täglich mit der Erstellung von hilfreichen Content arbeitet für verschiedene Zielgruppen und lange Zeit auch aktiv in der Flüchtlingshilfe, sich um die Vermittlung von Deutschkursen kümmerte.

Kommentar verfassen