Deutsch für Ausländer

Deutsch für Ausländer

 

Sich in der Landessprache verständigen zu können, ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration. Egal ob es darum geht, behördliche Angelegenheiten zu erledigen, einen Job zu finden oder Kontakte zu knüpfen, ohne Sprachkenntnisse ist es kaum möglich, am alltäglichen Leben teilzunehmen.

 

Deutsch für Ausländer

Menschen, die nach Deutschland einwandern und eine andere Sprache als Muttersprache sprechen, bringen andere Voraussetzungen mit als Menschen, die bereits länger in Deutschland leben oder mit Deutsch als Muttersprache aufgewachsen sind. Ebenso macht es einen großen Unterschied, ob Erwachsene oder Kinder eine Sprache lernen möchten und sollen.

Um den unterschiedlichen Bedürfnissen und Anforderungen gerecht werden zu können, werden deshalb verschiedene Sprachkurse angeboten. Dabei reicht die Palette von Deutschkursen für absolute Anfänger bis hin zu Sprachkursen, bei denen eine berufliche Fachsprache oder die Vorbereitung auf eine Prüfung im Vordergrund steht.

Zudem werden Kurse für alle Altersstufen und abgestimmt auf die Vorkenntnisse angeboten. Gemeinsam ist allen Kursen, dass sie das Ziel verfolgen, den Teilnehmern das notwendige Wissen und Können zu vermitteln, um sich selbstständig im deutschsprachigen Alltag zurechtzufinden.

 

Das Lernen der deutschen Sprache

Geht es um Deutsch für Ausländer, steht jede Menge Unterrichtsstoff auf dem Programm. So gilt es, sich einen Wortschatz anzueignen, die Grammatikregeln zu lernen und das Schreiben der deutschen Sprache zu üben. Ein Punkt, der vielen Deutschlernenden dabei immer wieder Schwierigkeiten bereitet, sind die Artikel. Anders als in vielen anderen Sprachen gibt es im Deutschen drei grammatikalische Geschlechter.

So können Nomen männlich, weiblich oder sächlich sein und haben dann entsprechend den Artikel der, die oder das. Etwas einfacher ist es dann wieder in der Mehrzahl, denn hier lautet der Artikel unabhängig vom grammatikalischen Geschlecht die. Zusätzlich zum bestimmten Artikel gibt es aber noch den unbestimmten Artikel, der bei männlichen und sächlichen Nomen ein und bei weiblichen Nomen eine lautet.

Anders als oft angenommen besteht die Aufgabe des Artikel allerdings nicht nur darin, über das grammatikalische Geschlecht eines Nomens zu informieren. Stattdessen drückt der Artikel zunächst einmal aus, ob das dazugehörige Nomen bestimmt oder unbestimmt ist.

So ist beispielsweise mit das Haus ein ganz bestimmtes Haus gemeint, während ein Haus jedes beliebige Haus sein kann. Daneben lässt sich aus dem Artikel ableiten, welche Funktion ein Satzglied in einem Satz hat.

 

Dafür wird der Artikel wie folgt dekliniert:

 

Nominativ (Wer oder was?) Genitiv (Wessen?) Dativ (Wem?) Akkusativ (Wen oder was?)
männlich derein deseines demeinem deneinen
weiblich dieeine dereiner dereiner dieeine
sächlich dasein deseines demeinem dasein
Mehrzahl die der den die

 

Der unbestimmte Artikel kann keine echte Mehrzahl bilden. In einem Satz wird der unbestimmte Artikel im Plural deshalb entweder weggelassen oder durch Wörter wie beispielsweise einige, viele, manche oder ein paar ersetzt.

 

Deutsch für Ausländer: Übungen zum Artikel

 

1. Setzte den bestimmten oder den unbestimmten Artikel ein!

 

a) Siehst du ____ Ampel da vorne? Dort müssen wir abbiegen.

b) Oh Mann, habe ich ____ Hunger!

c) Peter hatte _____ Unfall. Deshalb muss er ___ Auto in die Werkstatt bringen.

d) Da verschlägt es ______ doch glatt _____ Sprache!

e) Lisa war heute beim Arzt, weil ihr ___ Rücken wehtut.

 

2. Wie heißt es richtig?

 

a) Hast du noch ein Geschwister?

Hast du noch eine Geschwister?

Hast du noch Geschwister?

 

b) Tom hat ein Hund.

Tom hat eine Hund.

Tom hat einen Hund.

Tom hat Hund.

 

c) Maria möchte ein Anzeige in der Zeitung aufgeben.

Maria möchte eine Anzeige in der Zeitung aufgeben.

Maria möchte Anzeige in der Zeitung aufgeben.

 

Lösung:

1. a) die    b) einen    c) einen, das    d) einem, die    e) der

2. a) Hast du noch Geschwister?

b) Tom hat einen Hund

c) Maria möchte eine Anzeige in der Zeitung aufgeben.

Mehr Anleitungen, Tipps und Übungen:

 

Thema: Deutsch für Ausländer

Teilen:

Kommentar verfassen